Wappen von Kornelimünster

Förderkreis Abteigarten Kornelimünster e.V.

Emblem Förderkreis Abteigarten
Startseite Aktuelle Termine
Kornelimünster
Kornelimünster Park Abteigarten
Förderkreis
Impressum
Email-Kontakt
Park Abteigarten/ Förderkreis:
Vereins-
Vorstand
Unser Verein Berichte und Bilder
aktuelle Informationen
Spenden
Übersicht
Presse-
Echo
Lesers
Meinung

Letzte Bearbeitung dieser Seite: 13.08.2017

Dokumentation des Projekts Abteigarten

zurück nach oben

Mündung des alten Mühlenkanals

Der Vorstand hat beschlossen, die Einmündung des historischen Mühlenkanals in das ursprüngliche Mühlengebäude zu restaurien und für die Parkbesucher sichtbar zu machen. Die Arbeiten erfolgten zum Teil ehenamtlich und zum anderen Teil durch bezahlte Handwerker. Die Kosten betrugen rund 3100 EUR und ca 60 ehrenamtliche Stunden wurden geleistet. Spenden anläßlich des Todes zweier Mitglieder trugen zur Finanzierung bei.

Über den Umfang der Arbeiten gibt die folgende Bilddokumentation Auskunft.

Das fertige Gitter

Lage der Einmündung

Zutritt zum Schacht

Blick in den Schacht

Ein weiterer Blick in den Schacht

Vorbereitung für die oberen Mauerlagen

Grundlage für Aufmauerung mit Rohren für das Gitter

Sanierung des Mauergrunds

Aufmauerung ist fertig

Schutzanstrich ist fertig

Drainage ist gelegt


Entenflott auf dem Mühlenkanal
zurück nach oben

Aktion April 2017 (01.04.2017)

Am 1. April fanden sich auf unseren Aufruf hin 14 Personen, um den Park Abteigarten in wenig auf Vordermann zu bringen.Der Stadtbetrieb hatte einen Caontainer bereit gestellt. Und dann ging es los im Rahmen des "Marcel-Philipp-Tags". Leider war das Wetter recht feucht, so dass die Pflege der Tische und Bänke ausfallen musste. Wir werden diese Arbeit bei trockenem Wetter nachholen.


Helfer am Werk


Helfer am Werk


Helfer am Werk


Die Gerätschaften werden wieder eingesammelt


Der Brunnen sprudelt wieder und die Strömungspumpen auch


Hier liegt der alte Einlauf des Mühlenkanals in die historische Mühle
zurück nach oben

Aktion Beckenfüllung November 2016 Beckenfüllung (19.11.2016)

Die Freiwillige Feuerwehr holt wieder frisches Wasser aus der Inde. Die untere Wasserbehörde hatte die Entnahme genehmigt.

Männer, Pumpen und Schläuche

Der Pumpenwagen an der Entnahmestelle

Hier wird was Wasser entnommen

Hoch sprudelt die Fontaine

Auch der Mühlenkanal erhält sein Wasser

Die Große Badende wieder zufrieden
zurück nach oben

Aktion Beckenreinigung November 2016 (16.11.2016)

In einer Gemeinschaftsaktion der Firmen Schell, Hochheuser und Hoven sowie des Fördervereins wurden das Becken geleert, die Mehrzahl der Fische eingesammelt, der Schlamm zusammngeschoben und via Container entsorgt. Allen Beteiligten sei herzlich gedankt (ebenso wie der Feuerwehr drei Tage später) Mit Hilfe der Bürger konnte wieder einmal die Stadt von Kosten verschont werden.


Große Badende mit schwarzen Strümpfen

Becken leer

Der Schlamm wird zusammen geschoben

Die Firma Schell ist aktiv

Erstaunlich viele Fische im Becken

Mindestens drei unterschiedliche Sorten Fische
zurück nach oben

Bouleturnier 2016 (11.09.2016)

Bei wiederum gutem Wetter fanden sich 28 Profis und Armateure ein. Es wurde viel gelacht und diskutiert. Bei einer Verlosung konnte ein Bronze-Anhänger mit dem Bild der Großen Badenden (Original von Rolf Kretzschmar) an einen glücklichen Spieler übergeben werden. Natürlich erhielten alle Spieler der drei Siegergruppen (1. und 2. Platz und bester "Looser") ein Präsent.


Die Seile für die Bahnbegrenzung

Aktives Spielen

Aktives Spielen

Aktives Spielen



zurück nach oben
  • Frühjahrsputz, 1. Aktion 2016 (16.04.2016)

    Das Wetter war uns gewogen. 13 Freundinnen und Freunde des Parks haben im Schweiße Ihres Angesichts gewirkt. Der städtische Container war zu einem Drittel gefüllt. Die Strömungspumpen laufen wieder, die Wasserqualität ist offenbar gut, das Becken verzeichnete keinen Wasserverlust.

    Der Stadbetrieb hat eine Menge kleiner und großer Narzissen gesetzt, auch einige Tulpenzwiebeln sind dabei. Es ist richtig Frühling.

    Leider mussten wir wieder beobachten, dass ungebetene "Aktivisten" große Steine aus dem Kanaldamm regelrecht heraus gebrochen hatten und im Wasser versenkten. Auch die Tische und Bänke wiesen erneut Schmiereien auf. Schade. 15 Pfandflaschen vermehren den Schatz des Förderkreises.

    Unsere nächste Aktion findet am Samstag, dem 30.04.2016, 10.00 bis 13.00 Uhr statt, da wir nicht alle Arbeiten beenden konnten (u.a. restliche Bämke schleifen und ölen, abgebrochene äste und Laub sammeln).


    Sorgfältige Holzbehandlung

    Sammlung von Wasserpflanzen und Unrat

    Der Stadtbetrieb hat mit kleinen Narzissen den Frühling gebracht

    Auch große Narzissen waren dabei

    zurück nach oben

  • Bouleturnier 2015 (10.09.2015)

    Am 30.08.2015 veranstalteten wir wieder unser offenes Bouleturnier im Park. Mit 21 Personen war es weniger als in den Vorjahren besucht, aber alle waren voll konzentriert und hatten ihren Spaß (wie die Bilder zeigen). Die Mischung aus "Profis" und weniger Geübten hat sich gut bewährt. Das Wetter war standesgemäß sehr gut. Die Zuschauer hatten ihre Freude.

    Turniergeschehen

    Da kommt Freude auf

    Alle Sieger plus Schiedsrichter
    zurück nach oben
  • Frühjahrsaktivitäten 2015 (15.03./11.05./18.05./ 27.05.2015)

    Vor Pfingsten wurden durch eine hiesige Firma im Auftrag des Förderkreises die Wegebereiche an beiden Kopfseiten des Beckens auf "Neu poliert". Mitglieder fischten den Teich ab, andere pflanzten Narzissenzwiebeln (fürs nächste Jahr) und Stauden und die Große Badende erfuhr eine gründliche Säuberung. Jetzt zeigt sich der Park von seiner allerbesten Seite.

    Die Badende wird liebevoll gesäubert

    Abgeblühte Narzissen werden in die Erde gebettet

    So werden Pfllanzen und Algen abgefischt

    Weg nach Bearbeitung

    Urzustand des Wegebereichs

    Gehbereich nach Bearbeitung

    Der Stadtbetrieb hat die Bodenfläche unter den inneren Linden planiert und eingesät. In einer 2-stündigen Aktion wurden alle Bänke und Tische abgeschliffen und eingeölt. Dabei wurden auch die Schmierereien beseitig, leider waren einige Ähnliche kurz darauf wieder auf einem Tisch zu sehen.

    Lindenallee planiert ... (23.03.2015)

    ... und eingesät (23.03.2015)

    Schleifen und ölen (18.04.2015)

    Algenfischen (18.04.2015)

    Brandfleck (11.05.2015)

    Schmiererei (11.05.2015)
    Die Wege vor und hinter dem Becken werden demnächst - vor Pfingsten - von Pflanzen professionell befreit. Um die Nebenkräuter im Bereich der Bänke wird sich in Kürze der Förderkreis kümmern.

    Istzustand Wege 1 (11.05.2015)

    Istzustand Wege 2 (11.05.2015)

    Istzustand Wege 3 (11.05.2015)

    Istzustand Bänke 1 (11.05.2015)

    Istzustand Bänke 2 (11.05.2015)

    Istzustand vor ehemaliger Textilfabrik (11.05.2015)
    zurück nach oben
  • Bouleturnier 2014 (01.09.2014)

    Trotz widriger Wetterbedingungen fanden sich zum diesjährigen Bouleturnier 23 Spieler und einige Zuschauer ein. Wir konnten es kaum glauben, es fielen nur wenige Wassertropfen, das Gewitter blieb in Aachen. Offensichtlich hatten alle Spaß am sportlichen Treiben. Die vier glücklichen Siegergruppen schienen mit ihren flüssigen Trophäen zufrieden. Hier einige Schnappschüsse:

    Seile für die weiteren Felder

    Die Seile haben sich verheddert

    Der Vorstand ist aktiv

    Gäste aus Würselen

    Spielerin in Aktion

    So genau wird alles genommen

    Buchführung

    Preisverleihung

    Die Siegermannschaft
    ;
    Die 2. Sieger

    Die 3. Sieger

    Die besten der Verlierer, die mehr als 2 x verloren hatten
    zurück nach oben
  • Bildsplitter August 2014 (05./16.08.2014)

    Ein Einzelkämpfer sammelt Wasserpflanzen, Wildnissituation vor der ehemaligen Textilfabrik, Schmiererei auf den Bankanlagen und Waldidylle in der Promenade. Einige Tage später räumten 11 Mitglieder und Freunde innerhalb von 2 Stunden kräftig auf. Auch am Damm zum Kanal wurden heraus gelöste Pflastersteine wieder zurück in die Lücken gelegt, dieses Mal im Betonbett. Fast alles konnte in einem städtischen Container gesammelt werden, aber ein ansehnlicher Resthaufen blieb vor der ehemaligen Textilfabrik zurück.
    Der Park hat wieder weiter an freundlichem Gesicht gewonnen.

    Restlicher Baumschnitt von dem Busch vor der Textilfabrik (16.08.2014)

    Drei der Fleissigen (16.08.2014)

    Wildwuchs zwischen Rhododendron wird beseitigt (16.08.2014)

    Auch sie waren dabei (16.08.2014)

    Das kam aus dem Becken und von der Promenade (16.08.2014)

    Dieser Mitarbeiter des Stadtbetriebs hilft das Sammelsurium zu entsorgen (16.08.2014)

    Die Rose wildert so vor sich hin (05.08.2014)

    Buschecke mit Rankgewächs und sonstigem Nebenkraut (05.08.2014)

    Das stammt von der Buschecke vor der Textilfabrik (16.08.2014)

    Abfall unter der Terasse

    Leider wieder "Inschriften" nach dem Frühjahrsputz

    Ein fließiger Bürger erbahrmt sich als Einzelkämpfer des Beckens (05.08.2014)

    Ausgewachsene Hexenröhrlinge (05.08.2014)

    Ausgewachsene Hexenröhrlinge (05.08.2014)

    Ausgewachsene Hexenröhrlinge (05.08.2014)

    Nachwuchs der Hexenröhrlinge (05.08.2014)

    Nachwuchs der Hexenröhrlinge (05.08.2014)
    zurück nach oben
  • Aufklaren im Park (31.05.2014)

    Eine kleine Gruppe von acht Personen liess sich aktivieren, um Algen und Unrat aus dem Wasserbecken zu holen, Wildwuchs zwischen den Rhododentron-Büschen zu beseitigen und die Bänke sowie Tische in der Promenade abzuschleifen und zu ölen.
    In einer weiteren Aktion sollen die restlichen Algen/Pflanzen entfernt und die übrigen Bänke geölt werden.

    Richtige Schwerarbeit am Graben ...

    und im Becken.

    Das Hartholz hat es nötig, deshalb schleifen ...

    und einölen.

    So luftig kann es im Bereich der Rhododentron-Büsche aussehen ...

    im nächsten Jahr haben die Pflanzen wieder Luft ...

    und können wie früher reichlich blühen.
    zurück nach oben
  • Interview mit der Aachener Zeitung (12.04.2014)

    Ende März war ein Reporter der Aachener Zeitung im Park Abteigarten und informierte sich über die Probleme, die unser Verein hat, mit der Stadtverwaltung zu einem schlüssigen Konzept zu kommen, wer für welche Aufgaben verantwortlich ist. Lesen Sie hierzu den AZ-Bericht vom 12.04.2014. Reaktionen seitens der Stadt sind nicht zu verzeichnen.
    zurück nach oben
  • Erste Aktivitäten im Frühjahr (15.03.2014)

    Nachdem der Stadtbetrieb der Stadt Aachen unserer Bitte auf Reinigung des Mühlenkanals, der Promenade und eines Regenwasserablaufs nicht nachgekommen ist, haben 7 Mitglieder selbst zu Gartenwerkzeugen gegriffen und zumindest den Mühlenkanal gereinigt, damit er wieder mit Wasser gefüllt werden konnte. Außerdem wurde wieder ein Teichmittel zur Algenbekämpfung eingebracht.

    Mühlenkanal vor Reinigung (15.01.2014)

    Mühlenkanal nach Reinigung (15.03.2014)

    Wehrbereich vor Reinigung (15.01.2014)

    Wehrbereich nach Reinigung (15.03.2014)

    Promenade ungepflegt (15.01.2014)

    Wassereinlauf verstopft (15.01.2014)
    zurück nach oben
  • Bouleturnier 2013 (01.09.2013)

    Das diesjährige Bouletunier des Vereins versammelte 21 begeisterte Spielerinnen und Spieler. In 17 Runden wurde die Meistermannschaft bei trockenem Wetter gefunden. Die ersten und zweiten Sieger gingen zufrieden mit Urkunden und leckeren Printen nach Hause. Es kamen 122 EUR an Spenden zusammen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Zuschauer.

    Die glücklichen Sieger

    Wer liegt näher?

    Sachkundige Zuschauer und pausierende Spieler

    In Aktion
    zurück nach oben
  • Müllsammlung auf öffentlichen Flächen (24.03.2013)


    Auch in Kornelimünster gingen Vertreter der hiesigen Vereine und der katholischen Grundschule dem wilden Müll im Ort zu Leibe. Viel Plastik und Papier sowie und viele Schnapsflaschen fanden ihren Weg in die Sammelbeutel. Es ist erstaunlich, was Menschen der Öffentlichkeit "schenken" möchten. Außerdem wurden zwei Geldtaschen (leer) mit Papieren gefunden
    Bei der Arbeit
    Bei der Arbeit
    Einige dieser Aktiven
    Einige dieser Aktiven
    zurück nach oben
  • Großeinsatz gegen Algen (25.8.2012)

    Männer und Frauen waren zum Teil mehr als drei Stunden emsig, die Algen und sonstige Pflanzen sowie Scherben, Steine aus dem Becken zu entfernen. Mit Peters Gerät aber auch mit bloßen Händen und Schlepprechen ging es dem lästigen Bewuchs zu Laibe. Gegen 13.00 Uhr war der Teich wieder frei und ein Container der Stadt gefüllt. Unser Ort kann auf so viel Einsatzfreude Stolz sein.

    Alter Zustand am 12.08.2012

    Einer der "Transportarbeiter"

    Auch am Mühlenkanal wird gefischt

    Der Vorsitzende begutachtet das Treiben

    Algen fassen sich gut an

    Peters Maschine in "action"

    Bis zu den Hemdsärmeln im Wasser

    Die erschöpfte Mannschaft (eine Dame fehlt)

    Wo sind die Algen geblieben?

    Die Überlaufschranke wird um 6 cm erhöht


    Der nächste Schritt ist, in den Teich stabilisierende Mittel einzuführen, um freie Phosphate zu binden und den Ph-Wert auf für Algen weniger verträgliche Werte einzustellen. Zugleich fehlen dem Becken mindestens 200 m3 Wasser, dieses soll aus dem öffentlichen Netz beschafft werden.
    zurück nach oben
  • Neues Gerät zum Algenabfischen

    (11.08.2012) P.Malzahn ist dabei ein Gerät zu entwickeln, mit dem das Algenfischen richtig Spass macht. Heute wurde der Prototyp erprobt. Ca. 15% der Algen konnten in einer Stunde entfernt werden.
    zurück nach oben

    Anpassungsarbeiten

    Der Entwickler

    Die Handhabung
    zurück nach oben

  • Sommerfest und Zwischenbericht Juni 2012 (21.07./24.06.2012)

    (21.07.2012) Bei gutem Wetter und angenehmen Gästen verlief unser Jubiläumsfest zu aller Zufriedenheit. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Projekt "Park Abteigarten" ein großer Erfolg für eine Bürgeriniative ist. Zur Erinnerung hatte der Verein wichtige Zeitabschnitte in Bildern dokumentiert und auf Schautafeln dargeboten. Diese Bilder konnten anschließend auch 1 Woche lang in der Sparkasse Kornelimünster angesehen werden.
    Außerdem hat der Verein eine Broschüre über die Geschichte des Abteigartens (mit Bildern) drucken lassen (sie ist über eine der Kontaktadressen des Vereins gegen eine Spende von 2 EUR erhältlich).
    Das Bolueturnier war fast ausgebucht und hat wiederum allen Teilnehmern, Anfängern, Fortgeschrittenen und Organisatoren, Spass gemacht.

    Die Große Badende noch mitten zwischen Algen

    Der erste Vorsitzende, Herr Korp, bei seinem Bericht

    Die Strömungspumpen haben schon sichtbaren Effekt gezeigt

    Die ersten und zweiten Sieger

    Die dritten und vierten Sieger

    Manche möchten es ganz genau wissen

    Kulinarisches

    Kulturelles

    Finanzielles
    zurück nach oben
  • Algenfischen 2012

    (17.04.2012)
    In 9 Stunden ging es den Algen zu Leibe. Insgesamt 9 Personen waren aktiv, davon 5 von der Fa. Wabe (auf Kosten des Förderkreises) und 4 Vereinsmitglieder.
    Ca. 80 Schiebkarren der grünen Last konnten an der Strassenmauer abgelegt werden, damit der Stadtbetrieb sie am folgenden Tag abholen konnte. Wäre diese gesamte Arbeit nicht eigentlich Aufgabe des Stadtbetriebs?
    Becken vor der Reinigung
    Becken vor der Reinigung
    Die Fischer
    Die Fischer
    Die Fischer
    Die Fischer
    Die Fischer
    Die Fischer
    Die Strippenzieher
    Die Strippenzieher
    Der 'Fischfang': 80 Schiebkarren
    Der 'Fischfang': 80 Schiebkarren

    Das Becken fast wie neu, leider nur für 4 Wochen

    zurück nach oben
  • Strömungspumpen gegen Algenwuchs

    (26.06./29.05./14.04.2012)
    Die im Januar beschafften Strömungspumpen wurden (14.04.2012) erprobt. Seit Ende Mai laufen sie im unteren Bereich des Beckens. Der Verein will Erfahrung sammeln, wo die geeignetste Plazierung liegt. Am 29.05.2012 war es so weit, dass die Pumpen einen ersten Platz fanden. Die Strömungen im Becken waren Erfolg versprechend. Am 26.06.2012 haben wir die Pumpen noch einmal versetzt und hoffen, dass jetzt beiden Beckenbereiche gut "gespült" werden. Dem Algenwuchs mus muss dennoch mit zusätzlichen Massnahmen zu Leibe gerückt werden.

    Pumpen werden verschoben (26.06.2012)

    Die, die im Wasser waren (26.06.2012)

    Erster Aufstellort an Kanalmauer (29.05.2012)

    Erster Aufstellort an großer Mauer (29.05.2012)

    Erprobung an der grossen Mauer (14.04.2012)

    Erprobung an Kanalwand (14.04.2012)

    zurück nach oben
  • Müll- und Algenbeseitigung

    (08.04.2012)
    Weil wieder Müll (Drucker, Bälle, Flaschen, Grobholz, Plastik) im Becken lag, erprobte unser Vorstandsmitglied Veronika R.-K. ihre wasserdichte Kleidung. Das Einsammeln einiger Algennester war nur ein Nebeneffekt. Die grosse Säuberungsaktion will der Verein mit der Hilfe einer Firma duchführen lassen.




    zurück nach oben
  • Die Picknicktische werden winterfest gemacht (15.11.2011)

    Eine kleine Gruppe hat sich schnell entschieden und machte die Picknicktische winterfest: Holzabschleifen und kräftig Holzöl auftragen. Ausserdem wurden bei zwei Bänken die unansehnlich gewordenen Latten demontiert und z.T. mit geöltem Hartholzlatten ersetzt. Alle Latten, die aufgearbeitet werden können, werden vom Verein behandelt und im Frühjahr wieder verwendet. Weitere neue Hartholzlatten werden vom Verein beschafft. Zum Jubiläum des Parks, das 10-jährige Jubiläum steht ins Haus, soll der Park wie neu strahlen.

    zurück nach oben
  • Bouleturnier 2011 an der Promenade (11.09.2011)

    Wieder fanden sich 26 Wettkämpferinnen und -kämpfer zu unserem geselligen Bouleturnier ein. Auf Grund der Auslosung der Mannschaftsteilnehmer konnten sich bisher Unbekannte kennen lernen. Insgesamt waren es 3 vergnügliche Stunden.

    Herbert Bremm stellte diese Kollage zusammen

    Fachmann bei der Arbeit

    zurück nach oben
  • Wieder hat unsere Feuerwehr geholfen (06.06.2011)

    Am 06.06.2011 rückte wieder die Freiwilige Feuerwehr Kornlimünster mit ihrer Jugendabteilung an, um Nachschub für das Beckenwasser zu bringen. Die jungen Menschen übten gleichzeitig mit ihren Geräten einschliesslich Wasserwerfer. Durch ein Missgeschick waren grössere Mengen Wasser über den Kanal in die Inde geflossen, so dass der Wasserstand des Beckens gute 25 cm zu niedrig war.

    zurück nach oben
  • Neue Sitzgarnituren und Bericht 4/2011(25.04.2011)

    Seit wenigen Tagen stehen im Abteigarten zwei neue Anschaffungen:
    - eine Picknickgarnitur hinter der oberen Boule-Bahn
    sowie
    - eine Parkbank vor der ehemaligen Textilfabrik Rohland.
    Beide Neuzugänge wurden mit massgeblicher Unterstützung der Bezirksvertretung Kornelimüster-Walheim, einer Einzelspende und aus Vereinsmitteln ermöglicht. Damit ist die Einrichtung rund in dem den Park wohl annähernd vollständig. Unser Verein kann auf diese Leistung berechtigt stolz sein.
    Vollständiger Vereins-Bericht 4/2011
    Neue Picknickgarnitur in Benutzung
    Neue Picknickgarnitur in Benutzung
    Neue Bank in voller Sonne
    Neue Bank in voller Sonne
    zurück nach oben
  • Bouleturnier 2010 an der Promenade (07.09.2010)

    Spieler in Aktion
    Spieler in Aktion
    Mit kleiner Beteiligung lief das diesjährige Boule-Turnier (ohne Musik und Bewirtung). Einige der angemeldeten Teilnehmer sagten sehr kurzfridtig ab, so dass 4 Mannschaften mit 3 Spielern übrig blieben. Dennoch hatten alle ihren Spass. Die Sieger konnten wie immer ihre Leistung mit Sekt feiern. Spieler in Aktion
    Spieler in Aktion
    1. Sieger
    Die ersten Sieger
    2.Sieger
    Die zweiten Sieger

    zurück nach oben
  • Algenfischen 2010 (15/19.05.+26.06.+29.06.2010)

    Algenabfischen am 29. Juni
    Auch die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr und ihre Ausbilder stiegen ins Wasser, um das Becken noch besser zu reinigen.
    Algenwuchs vor der Juni-Aktion
    Algenwuchs vor der Juni-Aktion
    Nach knapp 5 Wochen hatte der Algenwuchs wieder den gesamten Teich wieder voll bedeckt. In einer beispielhaften Aktion der IG Vereine Kornelimünster und des Förderkreises rückten 20 Damen/Herren/ Mädchen (Luisa) dem Wildwuchs zu Leibe. Einige der Aktivisten können Sie hier bei der Schweiss treibenden und nassen Arbeit sehen. Nach drei Stunden war das Becken erneut fast "besenrein". Jetzt zeigt der Park wieder sein Sonntagsgesicht Dank eines lebendigen Bürgersinns.
    Der Supermittwoch berichtete am 21.07.2010
     Algenwuchs nach der Juni-Aktion
    Algenwuchs nach der Juni-Aktion
    Algen auf einem Haufen
    Algen auf einem Haufen
    Die Aktivisten nach der Arbeit
    Die Aktivisten nach der Arbeit
    Aktiv im Wasser
    Aktiv im Wasser
    Fischer auf dem Damm
    Fischer auf dem Damm
    Fischer am Kanal
    Fischer am Kanal
    Algentransport
    Algentransport
    Fischerin an der Rechenleine auf der Promenade
    Fischerin an der Rechenleine auf der Promenade
    Fischer an der Rechenleine auf der Promenade
    Fischer an der Rechenleine auf der Promenade
    Spontane Helfer stiegen sogar vom Rad
    Spontane Helfer stiegen sogar vom Rad
    Die jüngste Helferin
    Die jüngste Helferin
    Algenwuchs
    Algenwuchs vor der Mai-Aktion
    Algenabfischen im Mai
    Am Samstag war wieder Abfischaktion im Abteigarten. Wegen des langen Wochenendes kamen nur wenige Fischerinnen und Fischer. Dennoch konnten rund 50 % der Algen aus dem Wasser geholt werden. Der Sprudler musste eine Sonderbehandlung erfahren, da ihn frei schwimmende Algen verstpfpt hatten.. Wieder 30 Schiebkarren Algen. Für die Restalgen ist ein weiterer Termin notwendig.
    Das Becken nach der Aktion
    Das Becken nach der Mai-Aktion
    F.Gillessen am Sprudler
    F.Gillessen am Sprudler
    Fischer bei der Arbeit
    Fischer bei der Arbeit
    Fischer bei der Arbeit<
    Fischer bei der Arbeit
    Fischer bei der Arbeit<
    Fischer bei der Arbeit
    Fischer bei der Arbeit<
    Fischer bei der Arbeit
    zurück nach oben
  • Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr in Aktion (04.05.2010)

    Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr pumpte das noch fehlende Wasser in den Mühlenkanal.
      Der Pumpenwagen
    Der Pumpenwagen
    Fachleute und Schläuche
    Fachleute und Schläuche
    Fachleute und Schläuche
    Fachleute und Schläuche

    Wasser marsch!
    zurück nach oben
  • Unsere Umwälzpumpe ist ein Problemkind (18.11.2009)

    Nachdem unsere Unwälzpumpe für den Mühlenkanal zum dritten Mal defekt wurde, haben wir die wahrscheinliche Ursache gefunden: Regenwasser von der Promenade schlängelt sich zielgerichtet zum Pumpenschacht, stürzt hinein und ertränkt die Pumpe (bei starken Regengüssen, ansonsten versickerte das Wasser rechtzeitig). Ein kurzer(!) Versuch mit der Hilfe des Stadtbetriebs zeigte das Problem sehr deutlich. Nunmehr überlegen die Sachkundigen, wie ein Wasserfluss zum Becken via Kanalschacht sicher verhindert werden kann. Eine Lösung muss her, da die Reparaturen bisher weit über 1000 EUR kosteten.
    Einleitung des Versuchswassers an der Strasse
    Einleitung des Versuchswassers an der Strasse
    Das Wassers fliesst um die Mauerecke
    Das Wassers fliesst um die Mauerecke
    Regenwasserspur bei den Büschen
    Regenwasserspur bei den Büschen
    Wasser kurz vor dem Schacht
    Wasser kurz vor dem Schacht
    Wasserpfütze um den Schacht herum
    Wasserpfütze um den Schacht herum
    zurück nach oben
  • Sommerfest und Bouleturnier 2009 (25.08.2009)

    Der Förderkreis rief und über 100 Menschen kamen, teils um Boule zu spielen, teils einfach gemütlich mit anderen zu sitzen und guten Wein oder gutes Bier zu trinken. Das Jugend-Orchester IndeMusik spielte wieder zum Auftakt auf und erfreute die Anwesenden über alle Massen. Rundum war es wieder ein Erfolg und für die Zwecke der Parkerhaltung kamen wieder einige EURO zusammen. Allen Beteiligten sei hiefür gedankt.
    Eine Kollage von dem Fest
    Strahlende Sieger
    Strahlende Sieger, im Vordergrund: der jüngste
    Teilnehmer sowie die Sieger K. Thorwart, G. Beissel, M. Breuer, U. Pilz
    zurück nach oben
  • Beckenreinigung 2009 (12.05.2009)

    Die Stadt hat dem Wunsch des Förderkreises entsprochen, das Becken wieder gründlich zu reinigen. Der Pflanzen- und Algenbewuchs war mit Vereinsmitteln nicht mehr zu beherrschen. Beim Wasserablassen zeigte es sich, dass sich in dem Wasser unerwartet eine erhebliche Anzahl kleiner und einige grössere Fische tummelten. Interessierte Kornelimünsteranerinnen und -raner konnten ihren Fischbestand auffüllen. Der Rest wurde von den Mitarbeitern der Stadt abgefangen bzw. abgefischt, damit sich diese Tiere zukünftig in einem anderen Weiher tummeln können.
    Die Badende im verkrauteten Becken
    Die Badende im verkrauteten Becken (16.04.2009)
    Die Badende liegt 'trocken'
    Die Badende liegt 'trocken' (11.05.2009)
    Eine Fischinteressentin
    Eine Fischinteressentin (12.05.2009)
    Die Reinigungs-'Kolonne' Die Reinigungs-Helfer in Aktion
    (12.05.2009)

    Die Reinigungs-'Kolonne'
    Die Reinigungs-'Kolonne'
    zurück nach oben
  • Informationsbrief Weihnachten 2008 (21.12.2008)

    Hier können Sie den letzten Informationsbrief des Vorstands lesen.br> zurück nach oben
  • Erneut schwerer Vandalismus im Abteigarten (24.01.2009)


    Erneut ereignete sich in der Nacht vom 23./24.01.2009 schwerer Vandalismus im Abteigarten. Eine Sitzbank mit Lehne wurde völlig zerstört (Schaden ca. 600 EUR) und einige Gartenmöbel, die auf einer Terrasse der ehemaligen Textilfabrik standen, wurden in das Becken geschleudert.
    Der Aufstellungsort der Bank
    Der Aufstellungsort der Bank
    Die Reste der Bank im Becken
    Die Reste der Bank im Becken
    zurück nach oben
  • Die Grosse Badende ist wieder im Becken (26.08.2008)

    Am Dienstag, den 26.08.2008, schwebte die Grosse Badende wieder in das Becken unseres Parks. Der Kran der Firma Meyer hatte sie an ihre Haken genommen und sie an dem von Peter Malzahn vorbereiteten Platz sanft abgestellt. Der Verein hat sie von Herrn Rolf Kretzschmar gekauft, nachdem ca. 7300,00 EUR persönliche Spenden gesammelt wurden und der Verein aus seinen Aktivitäten (u.a. Sommerfeste, Beteiligung am Historische Jahrmarkt) den Rest dazu gelegt hatte. Vorher wurde die Skulptur in der Werkstatt des Künstlers eingehend begutachtet und für fähig gehalten, die nächsten Jahre schadlos im Becken zu überstehen. Wir denken, dass eine Vielzahl von Besuchern des Parks diese Skulptur vermisst hatten und nun wieder zufrieden sind.
    Dieser Kauf ist eine bemerkenswerte Leistung der Freunde des Abteigartens für die Allgemeinheit!
    Die Badende in der Werkstatt und wartet
    Die Badende in der Werkstatt und wartet
    Herr Schell transportiert die Skulptur zum Abteigarten
    Herr Schell transportiert die Skulptur zum Abteigarten
    Der Kran der Firma Meyer lüpft die Badende an
    Der Kran der Firma Meyer lüpft die Badende an
    Die Badende findet die richtige Stelle
    Die Badende findet die richtige Stelle
    Die Grosse Badende in ihrer ganzen Schönheit
    Die Grosse Badende in ihrer ganzen Schönheit
    zurück nach oben
  • Sommerfest und Boule-Turnier am 31.08.2008 (05.09.2008)

    Bei bestem Wetter konnten wir am 31.08.2008 wieder unser Sommerfest mit Boule-Turnier feiern. Wie im letzten Jahr spielte das hiesige Orchester IndeMusik unter Leitung von Vladimir Bayer mit schmissigen Weisen auf. Herr Büchel, Vorsitzender der Bezirksvertretung Kornelimünster-Walheim, hielt eine kurze Ansprache anlässlich der Rückkehr der "Grossen Badenden". Er dankte allen, die diese Anschaffung ermöglicht hatten, und wünschte ihr zur Freude aller Besucher einen langen Verbleib in Kornelimünster.
    Anschliessend vergnügten sich die einen an Speis und Trank und die anderen am munteren Spiel mit den Stahlkugeln. Mit einem angenehmen Überschuss für die Vereinskasse zum Pflege des Abteigartens ging der Tag (spät) zu Ende.
    1.Sieger des Turniers mit 8 Mannschaften waren B.Bender sowie B. und J.Pasch. Eine Flasche Sekt für jeden war ein kleines Dankeschön fürs Mitmachen.
    Alle Sieger, in der Mitte die 1. Sieger B.Bender,
                                 B. und J.Pasch
    Alle Sieger, in der Mitte die 1. Sieger B.Bender, B. und J.Pasch
    zurück nach oben
  • Sommerfest und Boule-Turnier am 12. August 2007 (28.08.2007)

    Sommerfest und Boule-Turnier standen unter der Überschrift "Boulen um die Badende". Ziel war es, möglichst viele Menschen mit dem Projekt bekannt zu machen, die "Grosse Badende" für Kornelimünster bleibend zu erwerben. Es sollte bekannt werden, dass der Verein um Sponsoren und Geldspenden werben will. Dieses Vorhaben ist insofern gelungen, dass wir inzwischen über 4800 EUR an Sponsorengelder einwerben konnten. Es konnten allein an diesem Tag zwei Sponsoren mit je 1000 EUR, ein Sponsor mit 500 EUR und zwei mit je 200 EUR gefunden werden. Ausserdem erklärten sich zahlreiche Personen bereit, kleinere Beträge zur Verfügung zu stellen. Dennoch müssen wir noch intensiver werben, damit das Ziel erreicht wird. Der Ertrag der vergangenen Sommerfeste und die Aktivitäten zu den Historischen Jahrmärkten kommen wahrscheinlich noch hinzu (Vorstandsentscheidung).
    Das Fest hat viele Zuschauer angelockt, zumal die das Kornelimünsteraner Orchester IndeMusik (Verein Musik und Schule in Kornelimünster - M.u.S.i.K.) zu Beginn mit flotten Weisen aufspielte (Leitung Vladimir Bayer). Jeder, der wollte, konnte sich an köstlichem Rheinpfalzweinen gütlich tun.
    Unter der Spielleitung von Peter Malzahn verlief das Boule-Turnier mit 8 Mannschaften (32 Teilnehmer) harmonisch und aufregend.
    Das IndeMusik-Orchester
    Orchester IndeMusik
    Dirigent Vladimir Bayer
    Dirigent Vladimir Bayer
    Gäste im Abteigarten
    Zaungäste
    Gäste mit Wein
    Gäste mit Wein
    Was wäre ein Fest ohne Helfer?
    Was wäre ein Fest ohne Helfer?
    Zaungäste
    Gäste im Abteigarten
    Die 1. Sieger
    Die 1. Sieger Manuela Bayer, Doris Becker, Ulrich Böhland und Beate Johnen
    Als Sieger schälten sich heraus:

    Alle Sieger mit dem Spielleiter und der badenden im Hintergrund
    Alle Sieger mit dem Spielleiter
    und der Gossen Badenden im Hintergrund
    zurück nach oben
  • Die Grosse Badende (01.07.2006)

    Die Grosse Badende, die der hiesige Künstler Rolf Kretzschmar leihweise in das Becken stellen liess, steht zum Verkauf. Alle, die wir bisher gesprochen haben, hielten es für einen grossen Verlust, wenn diese Skulptur aus Kornelimünster abwandern würde. Wir haben uns schon sehr an sie gewöhnt und sie passt ausgezeichnet in das Becken des Abteigartens. Wir haben mit dem diesjährigen Sommerfest eine Aktion gestartet, um diese Skulptur für Kornelimünster zu erwerben.
    Abteigartenbecken mit Grosser Badender
    Abteigartenbecken mit Grosser Badender
    Grosse Badende
    Grosse Badende

    Leider hat der Verein aber nicht die Mittel, um den angebotenen Verkaufspreis (ca. 8.000 Euro) (ein Sonderangebot für den Verein) aus den laufenden Vereinsmitteln aufbringen zu können. Neben den reinen Kosten für die Skulptur müssen auch noch Aufwendungen für eine bleibende Fundamentierung einschliesslich der damit verbundenen Kranarbeiten bedacht werden.
    Es werden also Sponsoren/Spender gesucht, um den Kauf und die Zusatzarbeiten zu ermöglichen. Rolf Kretzschmar würde es sehr begrüssen, wenn seine Skulptur weiterhin öffentlich in Kornelimünster zu sehen wäre. Informationen für potentielle Sponsoren
    Wer sich an diesem Projekt beteiligen möchte, wende sich bitte an ein Mitglied des Vorstands
    zurück nach oben
  • Detailinformationen über Kornelimünster
    Im Internet finden Sie seit März 2004 auch Veranstaltungstermine für und Detailinformationen über den Ortsteil Kornelimünster . Wir sind laufend dabei, Daten und Bilder zu sammeln, damit Interessierte über Kornelimünster mehr erfahren können.
    zurück nach oben
  • Der Park muss gepflegt werden (30.06.2007/04./24.06.2006)

    (30.06.2007) Auch über den Winter 2006/2007 hat der Bewuchs im Becken zugenommen. Deshalb starteten wir eine "Abfisch-Aktion" für Algen und Entengrütze (Wasserlinsen). Beim ersten Mal lag der Schwerpunkt beim Mühlenkanal, hier holten wir 20 Schiebkarren Grün-(Schlamm-)Algen und Blätter heraus. Am 30.06.2007 war das Becken dran. Entengrütze hatte sich enorm vermehrt und wir vermuteten, dass auch wieder viele Algen das Wasser bevölkerten. Dieses Mal wurden 30 Schiebkarren zum provisorischen Lagerplatz an der Strasse gefahren. Zu unserer Freude war nur Entengrütze und Wasserpest zu finden. Die Algen scheinen im Becken zur Zeit vollkommen "abhanden" gekommen zu sein. Die Wasserqualität ist hervorragend.
     30 Schiebkarren Wasserlinsen und Wasserpest
    30 Schiebkarren Wasserlinsen und Wasserpest
    Peter Malzahn mit seinem Wasserlinsen-Fischgerät
    Peter Malzahn mit seinem Wasserlinsen-Fischgerät
    zurück nach oben

  • (04./24.06.2006) Es zeigt sich immer wieder, dass der Park eines laufenden Aufwands durch den Verein bedarf. Nach dem Rückgang des Eises entdeckten wir, dass der Wasserbelüfter und die Umwälzpume defekt waren. Bei dem Belüfter war es ein Kurzschluss, bei der Umwälzpumpe ein durch Algen total verstopftes Ansaugsystem mit Blockierung des Pumpenkreisels.
    Also musste dem Algenwuchs Einhalt geboten werden, und die Mitglieder griffen zu ihrem Algenfischmittel - Schlepprechen an langer Leine- bei gutem Wetter und blühender Parklandschaft.
    Hier können Sie einige Bilder zu diesen Aktionen aus Juni 2006 sehen:
    Der Park in voller Blüte
    Der Park wieder in voller Blüte
    Heinz H. 'steigt in die Fischerhose'
    Heinz H. "steigt" in die Fischerhose
    Dietrich E. im Pumpenschacht
    Dietrich E. im Pumpenschacht
    Gaby K. und A.Schmidt fischen
    Gaby K. und A.Schmidt fischen
    Silke B. beteiligt sich am Fischen
    Silke B. beteiligt sich am Fischen
    Heinz H. und Konrad E. sammeln den Fang ein
    Heinz H. und Konrad E. sammeln den Fang ein
    Die volle Karre muss über den Kanal
    Die volle Karre muss über den Kanal
    So sehen 30 Karren voll eingesammelter Algen auf einem Haufen aus
    So sehen 30 Karren voll eingesammelter Algen auf einem Haufen aus
    zurück nach oben
  • Boule-Saison 2006, Parkanlage (08.05.2006)

    Die Boule-Saison ist eröffnet. Die beiden Felder haben den Winter gut überstanden.

    Der lange Winter hat unseren - gespendeten - Fischbestand arg dezimiert. Ein Stör fiel offenbar den Verletzung durch einen Angelhaken sowie der Kälte zum Opfer. Auch einge Forellen überlebten nicht.

    Die Pumptechnik im Becken (Sprudler) nahm Schaden (Erdschluss wegen eingedrungenem Wasser in den Motor). Anfang nächster Woche soll jedoch alles wieder funktionieren. Dennoch müsste der Verein Schritte gegen die Algenvermehrung unternehmen.

    Unsere Versuche, Hundehalter zur Benutzung der "Hundekottüten" anzuregen, sind nicht von grossem Erfolg gekrönt. Zum einen missbrauchen offensichtlich Jugendliche die Plastiktüten für ihre Spässe, zum anderen "übersieht" eine Reihe von Hundehaltern die Behälter mit den - ebenfalls gespendeten - Sammeltüten. Schade, der Park hätte mehr Rücksichtnahme verdient.

    Der Park hat wieder Farbe bekommen, der Rhododentron blüht und die Linden schlagen aus. Der starke Rückschnitt hat den Bäumen nicht geschadet, jetzt besitzen sie den Charakter von auf "Kopf geschnittenen" Alleebäumen.

    parkinbluetemitgruenenlinden parkinbluetemitgruenenlinden Die Boulesaison hat begonnen

    zurück nach oben
  • Eisfreuden im Park 2006 (02.02.2006)

    Unser Mitglied Herbert Bremm sandte uns aktuelle Winterbilder vom Abteigarten. Hier sind sie.

    Garten im Winter Garten im Winter Kinder auf Eis Eis auf dem Becken und dem Kanal, ganz ohne maschinelle Eismaschine Kinder auf dem KanalDas Eis hält offenbar gut (alles auf eigene Gefahr)
    zurück nach oben

  • Sommerfest 2005 mit Bouleturnier/Musik/Imbiss (28.09.2005)

    Erstmalig veranstalteten der Förderkreis und die Kulturiniative Kornelimünster (KiK) gemeinsam ein Sommerfest. Es wird am 25. September 2005 das diesjährige Sommerfest mit Bouleturnier sowie Musik und Imbiss. An dem Turnier nahmen 8 Mannschaften je drei Personen teil.
    Die belegten Baguettes mit Wurst und Käse und Wein sowie Bier waren köstlich. Nach reichlich drei Stunden waren die Sieger ermittelt und die Urkunden mit den Preisen für die ersten drei Mannschaften konnten verteilt werden. Die Gaststätten Forster Eck und Bahnhofsvision spendeten Essen für die erstplazierten Personen.
    Erster Sieger war die Mannschaft:
    Marlies Bouchard, Konrad Ewers und Helmut Trümpener
    Erika Maibaum und Marie-Luise Korp

    Wichtige Helferinnen an
    der Theke: Erika Maibaum und Marie-Luise Korp

    Marita Hüpgens

    Marita Hüpgens am
    Käse-/Wurststand

    Boulespieler in Aktion

    Boulespieler in Aktion

    zusätzliche Boulebahn neben der Mauerbrüstung

    zusätzliche Boulebahn neben der Mauerbrüstung

    Boulespieler in Aktion

    Boulespieler in Aktion

    Boulespieler in Aktion

    Boulespieler in Aktion

    so genau geht es beim Spiel zu

    so genau geht es beim Spiel zu

    Spannung beim Spiel

    Spannung beim Spiel

    Marlies Bouchard, Konrad Ewers und Helmut Trümpener

    Die drei Mannschaften mit den 1.Siegern
    Helmut Trümpener, Marlies Bouchard und Konrad Ewers (in der Mitte)

    Die Schiedsrichterinnen align=

    Die Schiedsrichterinnen Veronika
    Rütters-Kreiten und Hella Boegershausen

    Unser Akkordeonsspieler Hermann Josef Schenkelberg Unser Akkordeonsspieler Hermann
    Josef Schenkelberg

    Turnierleiter Peter Malzahn Der Turnierleiter Dr.Peter Malzahn

    zurück nach oben
  • Enten mit Nachwuchs

    (09.07.2005) Unser Park-Becken hat neue ständige Besucher: ein Entenpaar hat 4 (ursprünglich 8) Küken aufgezogen. Beinahe hätte es ein Unglück gegeben, denn zwei klitzekleine Küken waren zu neugierig und stürzten in den 2-m-tiefen Schacht am Holzwehr. Die Küken schrieen kläglich, die Mutter besorgt. Zum Glück nahte die Rettung in Gestalt von Anwohnern der ehemaligen Textilfabrik, sie kletterten in den Schacht und --- konnten die Kleinen nicht erreichen. Diese waren in das Ablaufrohr zur Inde geflüchtet, als sie die "Riesen" sichteten. Was tun? Feuerwehr? Polizei? Nein, Handy heraus, die Schreie der Mutter aufgenommen, Handy in den Schacht gelegt und Ton abgespielt. Die Kleinen kamen sofort, wurden gefangen und der übrigen Familie zugeführt. Alle waren's zufrieden und glücklich. Toller Einfallsreichtum! Vielen Dank!
    Jetzt sind die Löcher und Spalten am Schachtrand verschlossen, damit kein weiteres Unglück droht.

    Der verhängnisvolle Schacht
    Der verhängnisvolle Schacht
    Die junge Entenfamilie
    Die junge Entenfamilie
    zurück nach oben

  • Picknick-Tischgarnitur für gemütliche Rast

    (09.07.2005) Aus den Spendenaufkommen des Doppelgeburtstags Siemons-Porzer/Korp wird auf Wunsch der Spender ein Picknick-Tisch mit zwei Bänken beschafft, Aufstellung zwischen den Linden der Promenade. Die Besucher des Abteigartens sollen dann vor Ort richtig "tafeln" können. Die Pcknick-Garnitur steht seit einigen Tagen

    Neue Picknick-Garnitur unter den Linden an der der Promenade mit Gast
    Neue Picknick-Garnitur unter den Linden an der der Promenade mit Gast

  • zurück nach oben
  • Hundetütenspender

    (09.07.2005) Um die ständige Verschmutzung des Parks durch die Hunde von uneinsichtigen Hundebesitzern eindämmen zu können, hat der Verein auf seine Kosten "Hundekottüten-Spendekästen" aufgehängt. Die Tüten fanden reissenden Absatz, in erheblicher Menge leider auch von Leuten, welche die Sammeltüten herausrissen und im Park verteilten. An der Hundekot-Situation hat sich noch nicht deutlich Sichtbares geändert. Doch wir versuchen weiter, eine allmähliche Besserung herbeizuführen. Hundekottütenspender am Zugang vor der ehemaligen Textilfabrik
    zurück nach oben
  • Algenwachstum (28.09.2005)

    Mit den bisherigen Massnahmen zur Eindämmung des Algenwuchs war der Verein noch nicht erfolgreich. Die Mitglieder denken jetzt über eine Möglichkeit nach, die Fadenalgen mit einer Art Schlepprechen vom Ufer her heraus zu holen. Wir werden über einen etwaigen Erfolg berichten, denn es is wichtig, dass die Intervalle zwischen den Beckenentleerungen auf mindestens vier Jahre vergrössert werden. Es dient der Kostenersparnis für Verein und Stadt.

    Reinigung von Algen (19.07.2005)

    Heute versuchten einige Vereinsmitglieder, die Algenentwicklung einzudämmen, ohne dass Wasser aus dem Becken abgelassen werden muss. Ziel ist es, die Generalreinigung nur alle 3 bis 4 Jahre durchführen zu müssen. Mit Keschern und Rechen wurden die Algen eingefangen und an Land gebracht. Der Stadtbetrieb nahm sich dieser "Ernte" an.

    Algenvernichtung Mitglieder und Aufsicht in voller Aktion

    Mitglieder und "Aufsicht" in voller Aktion

    Algenvernichtung Mitglieder und Aufsicht in voller Aktion
    7 Schubkarren voller Algen und Laub

    7 Schubkarren voller Algen und Laub
    Fadenalgen bester Qualität

    Fadenalgen "bester" Qualität
    zurück nach oben

  • Die Boulesaison 2005 ist eröffnet (04.03.2005)

    Die Boulesaison ist eröffnet und das schöne Wetter lockt viel Jung und Alt auf die Wege und Bänke des Abteigartens
    viele Gäste auf der Boulebahn und im Abteigarten
    zurück nach oben
  • Beckengrundreinigung 2005 (26.04./03.05.2005)

    Im April konnten die Spezialkräfte der Stadt die umfangreichen Algen- und Laubmengen aus dem Becken entfernen. Mittels Schneeräumgerät wurde eine komplette Lastwagenladung zusammengeschoben. Anschliessend pumpte wenige Tage darauf unsere Freiwiliige Feuerwehr das Becken wieder voll.
    Bei der Leerungsaktion wurden die beiden Störe unversehrt gerettet. Drei weitere Fische (zwei Jungstöre und eine Regenforelle) wurden entdeckt. Die Forelle entkam, der kleinste Stör verendete leider.

    Algen werden zusammen geschoben
    Algen werden zusammen geschoben

    zurück nach oben
  • Sommerfest 2004 mit Boule-Turnier (05.09.2004)
    Der Verein feierte bei herrlichstem Wetter sein drittes Sommerfest. Dieses Mal fand auch wieder ein Boule-Turnier statt. Es meldeten sich 8 Dreier-Mannschaften, sie spielten auf 4 Bahnen. Für die Endspiele wurden die Bahnen an der Promenade mit neuem, weichem Bahngrund benutzt. Alle waren begeistert. Den Organisatoren sei herzlich gedankt.
    Sieger waren:
    zurück nach oben
  • Unsere Feuerwehr hat wieder geholfen (06.07.2004)
    Durch ein technisches Missgeschick während des Historischen Jahrmarkts hatte das Becken eine grösere Menge Wasser verloren. Dadurch konnte der Wassersprenger nicht in Betrieb genommen werden. Zur raschen Hilfe kam die Freiwillige Feuerwehr und pumpte während einer Routine-Übung den grössten Teil des fehlenden Nasses wieder aus der Inde in den Teich. Der Förderkreis bedankt sich ganz herzlich für diese nachbarliche Hilfe.
    1 1 1 zurück nach oben
  • Wieder wurden Linden gespendet (23.03.2004/04.09.2004)
    Am 23.03.2004 konnten wir wieder drei gespendete Linden nachpflanzen. Sie wurde in der inneren Lindenallee durch die Fa. Hochheuser fachgerecht gesetzt. Zwei dieser Linden stammen aus einer Gästeaktion anlässlich zweier "runder" Geburtstage.
    zurück nach oben
  • Wie hat sich der Park bewährt? (27.10.2003)
    Der Park hat den heissen Sommer 2003 ganz gut überstanden. Das Becken verlor wegen der Hitze ca. 8 cm, musste jedoch nicht nachgespeist werden. Im Oktober war der "Standardwasserstand" wieder erreicht. Die Anpflanzungen überstanden weitgehend die Strapazen des Jahres: auf dem Damm sowie in der Weissdornhecke muss im nächsten Jahr nachgebessert werden. Auch die Wasserpflanzen bedürfen einer Ergänzung.
    Die Kinder nutzten die (offiziell nicht gestattete) Bademöglichkeit. Modellboote durchfurchten das Wasser . Viele Besucher erfreuten sich an der Anlage und nutzten die gespendeten Bänke.
    Die technische Einrichtung (Wassersprudeler, Umwälzanlage) hat sich hervorragend bewährt. Das Wasser im Mühlenkanal und im Becken blieb immer klar. Die von Unbekannten ausgesetzten Welse haben bisher überlebt, was der Winter für diese Tiere bringt ist ungewiss.
    zurück nach oben
  • 1. Sommerfest Abteigarten am 19.07.2003 (27.10.2003)
    Der Förderkreis ludt zu seinem 1. Sommerfest im Abteigarten ein. Das Fest wurde begleitet durch einen Boule-Wettbewerb zwischen 8 Mannschaften, um die dieses Spiel vielen Besuchern vorzuführen und die Möglichkeiten im Abteigarten zu demonstrieren.
    Ausser Wein und weitere Getränke wurden auch Käse mit Brot angeboten. Der Verein hat sich über viele Gäste gefreut.
    Das Sommerfest sollte zeigen, dass der Abteigarten endlich wieder ein "Gesicht" besitzt, an dem sich Jung und Alt erfreuen kann. Als besondere Attraktion ist jetzt auch die Skulptur "Grosse Badende" von Rolf Kretzschmar (hier klicken ) im Becken zu sehen. Die Skulptur entstand zwischen 2002 und 2003, wurde aus weissem Beton gefertigt. Sie ist eine Leihgabe des Künstlers und wurde mit Hilfe der Kulturinitiative Kornelimünster und uns aufgestellt.
    Bilder: Aufstellaktion und jetziger Anblick, auch die Tauben haben sich mit der Plastik angefreundet
    Rolf Kretzschmar bei der Aufstellung
    Rolf Kretzschmar bei der Aufstellung
    Becken mit deer Grossen Badenden
    Becken mit deer Grossen Badenden
    Grosse Badende, Ansicht vom Mühlenkanal her
    Grosse Badende, Ansicht vom Mühlenkanal her
    zurück nach oben
  • Förderkreis auf Historischem Jahrmarkt (27.10.2003)
    Der Förderkreis hat auf dem Historischen Jahrmarkt in Kornelimünster in der Zeit vom 26.06.-06.07.2003 einen Weinstand mit italienischen Weinen aufgestellt. Er hat seine Mitglieder aktiviert, um auch im Rahmen der Intressengemeinschaft der hiesigen Vereine "Farbe" zu zeigen. Der Reinerlös wird zu Gunsten dieser Vereins-IG verwendet. Unserem Verein hat die Arbeit unserer "Aktivisten" EUR 1650 in die Vereinskasse gebracht. Vielen Dank für das Engagement
    zurück nach oben
  • Bepflanzung des Dammes (26.04.2003)
    Am 26.04.2003 haben Mitglieder des Vereins die vorläufige Bepflanzung des Dammes zwischen Mühlenkanal und Becken abgeschlossen. Es war eine recht "feuchte" Angelegenheit, da es durchgehend regnete. Der Pflanzplan ist hoffentlich gelungen (33 "Pflanznester"), so dass künftig zwischen dem Pflastersteien Grün und Blüten zu sehen sind. Alle Pflanzen wurden gestiftet, herzlichen Dank an diese Spender.
    Die "Gärtner" von links: F.Gillesen, H.Bremm, H.Korp, H.Hüpgens, H.Boegershausen, E.Keller

    zurück nach oben
  • Boule-Fläche (26.04.2003)
    Fast gleichzeitig mit der Dammbepflanzung wurde die Boulefläche neben der Promenade fertig (2 Bahnen je 10m). Sie ist ab 1. Mai bespielbar (, wenn der Regen nachgelassen hat).
    In sehr kurzer Zeit konnte der Förderkreis von den politischen Gremien und den Fachabteilungen die Zustimmung zu seinem Plan einholen. Mit Hilfe eines Unternehmers dauerte es bis zur Fertigstellung dann nicht mehr lange.


    Die neuen Boule-Spielflächen
    zurück nach oben
  • Baumschnitt der inneren Lindenallee (17./23.04.2003)
    Aus Sicherheitsgründen hat das Umweltamt angeordnet, die gesamte innere Lindenallee stark zurück zu schneiden. Wegen des viele Jahre (ca. 30) zurück liegenden letzten Kopfschnitts sind die ausgetriebenen Äste im Verhältnis zu ihren Stammdurchmessrn viel zu lang. Mit schwerem Gerät rückte das Gartenamt an und "kürzte" ein. Viele Anwohner waren über den radikalen Eingriff entsetzt. Jedoch nach getaner Arbeit ist zu erkennen, dass diese Entscheidung notwendig und richtig war. Der Park wurde heller und die Konturen sind deutlicher zu erkennen. In zwei Jahren werden sich sicherlich wieder kugelige Baumkronen gebildet haben.
    Bilder von links nach rechts, dann unten:
    Arbeitsbeginn mit Zerstückelung in der Höhe; 2. Woche mit Kran: Äste werden angeschlagen; der letzte Ast wird abgesägt (die beiden andern hängen am Haken); die Äste hängen; die Äste werden "verfrachtet".

    Von links nach rechts:
    Anblick der veränderten Allee; die Blutbuche erstrahlt in voller Schönheit (ohne Efeu)


    zurück nach oben
  • 4 weitere Linden gepflanzt (12.04.2003)
    Überraschend schnell konnte Fa. Hocheuser weitere Linden beschaffen. So konnten wir am Samstag, 12.04.2003, 4 gespendete Linden einpflanzen, zwei von ihnen hatten jeweils mehrere Spender. Mit dieser Aktion konnte die äussere Baumreihe an der Promenade komplettiert werden. Mögen auch diese Bäume gut gedeihen.
    Bilder von links: Lindenallee aussen komplett; zwei der Spender: Alice Brammertz, Wilhelmine Bosshammer


    zurück nach oben

  • Fortschritte im Park (05.04.2003)

    Die Bilder von oben links bis unten rechts:
    Das Becken wieder neu gefüllt; die Freiwillige Feurwehr, unsere Wasserbeschaffer; für's leibliche Wohl; die Hobbygärtner bei der ersten Pflanzaktion (2x); Heinz Hüpgens technische Details zu Wasserbelüfter, Ansaugung Wasserumwälzung, Beckenüberlauf, (3x); der Damm ist fertig, Kanalreinigung; der neue Abschnitt des Bürgersteigs bei der Buche


    zurück nach oben
  • Versammlungen
    Mitgliederversammlung 19.03.2003 (21.03.2003)
    Mehr als 20 Mitglieder besuchten unsere diesjährige Mitgliederversammlung mit Wahlen. Erfreulich für den Vorstand war es, dass seine Arbeit der Vergangenheit die Zustimmung der Anwesenden erhielt. Aus den Wahlen ging der "alte" als "neuer" hervor.
    Eine Urkunde und ein Frühlingsblumenstrauss wurde an Alice Brammertz übergeben, Grund: Frau Brammertz hat ihre Geburtstagsgäste gebeten, an Stelle von Geburtsgeschenken das entsprechende Geld für den Förderkreis zu spenden. Für die Aufstellung der Skulptur "Badende" und die Anlegung eines Boule-Feldes wird der Vorstand umgehend die notwendigen Anträge stellen.
    Die Aktions-Pläne wurden eingehend erörtert. Insbesondere erfreute es alle, dass die Arbeiten am Becken abgeschlossen sind, die Bepflanzung des Parks durch die Stadt erfolgt ist (19.03.2003)und der Fussweg Abteigarten/Promenade im Bereich der Buche nach den Vorschlägen des Vereins gestaltet wird. Die Ergänzung des Zauns am Wehr und der Endpfosten erfolgt mit Hilfe von Mitteln des Vereins, ebenso die Komplettierung der Weissdornhecke.
    (Fotomontage)
    zurück nach oben
  • Schutzgitter für Damm (21.11.2002)


    Endlich sind die Schutzgitter, die den Zugang zum Damm zwischen Becken und Kanal erschweren sollen, fest installiert. Becken und Kanal sind durch Mitarbeiter der Stadt gesäubert und "glänzen" wie neu. zurück nach oben
  • Die ersten 3 Linden werden gepflanzt ( 21.03.2002


    Die Stifter greifen mit an, Ehepaar Rothkrantz, F.J.Schell, Eleonore Keller


    "Bauleiter" des Förderkreises, Heinz Hüpgens, vor dem Plan des künftigen Abteigartens (21.03.2002, links) Ausbauplan des "Abteigartens" (Vorstellung des Vereins, Stand 04.05.2002, rechts)

    zurück nach oben
  • Entleerung des Beckens, erste Reparaturen (19.11.2002)

    Leider ist auch der renovierte Abteigarten nicht vor gewaltsamen Beschädigungenund Verunreinigungen gefeit. Manche Zeitgenossen (alte oder junge?) finden es offensichtlich sehr unterhaltsam, Flaschen, Steine und Unrat in die Anlage und das Wasser zu werfen. So wurde die obere Steinlage der Beckenböschung teilweise entfernt und in das Wasser geworfen.
    Etwa gleichzeitig lagen die Absperrgitter im Becken. Wie das Bild zeigt, schwimmen auch Flaschen und Dosen herum. Äusserst bedauerlich, da niemand etwas gesehen hat.

    Am 19.11.2002 wurde das Wasser abgelassen, um mehrere Massnahmen zu ermöglichen (in den Bildern ist die Absenkung des Wasserspiegels nach etwa 20 min zu sehen), Gesamtdauer der Entleerung 3 Stunden):
    • Die beschädigte Mauerkrone wird wieder hergestellt und nunmehr in Zement eingelagert.
    • Der Regenwassser-Einlauf vor dem Gebäude der ehemaligen Textilfabrik wird um ein Rohr ergänzt, so dass dort gesammeltes Oberflächenwasser ungehindert in das Becken gelangen kann (Beseitigung eines Ausführungsmangels).
    • Die Oberfläche des Dammes zwischen Kanal und Becken wird gepflastert, um spätere Reinigungsarbeiten zu erleichtern. Zwischen den Pflastersteinen können sich in Pflanzfeldern oder den breiten Fugen gezielt Pflanzen entwickeln.
    • Das im Herbst gefallene Lindenlaub wird mit Kräften der Stadt aus dem Becken und dem Kanal geräumt. Der Verein wird sich in Kürze an die Stadt wenden (Umweltschutzamt) wenden, um die Bäume der beiden Lindenalleen stärker als bisher zurüch schneiden zu lassen.
    • Der Kanal erhält vor dem aufgehenden Gebäude der Textilfabrik einen Überlauf in das Becken, damit der Kanal auf der gesamten Länge mit Hilfe der Umpumpanlage gespült werden kann und "stehendes" Wasser vermieden wird. Die erforderliche Rohrverlängerung wird von Mitgliedern des Vereins verlegt.
    • Die immer noch fehlenden Abfallkörbe sollen nunmehr (endlich) seitens des Bauunternehmers aufgestellt werden. Es wird wirklich Zeit.
    zurück nach oben
  • Stege, Überlaufwehr, Grossspenden (19.11.2002)


    Heute (09.08.2002) wurden das Wehr und die Stege (Spende der Bezirksvertretung) fertig gestellt. Ausserdem läuft auch die Wasserumwälzanlage (Spende von Vereinsmitgliedern). Der Einbau der Wasserbelüftungsanlage ist erfolgt (Spende der Sparkasse Aachen).
    In der Zwischenzeit haben wir auch Spender für noch eine Linde sowie für weitere Parkbänke gefunden.

    Brücken (Stege), Stellprobe (11.07.2002)

    Das nachstehende Foto gibt einen Eindruck, welche Form die beiden künftigen Brücken erhalten werden. Die Brücken, besser die Stege, werden ohne seitliche Geländer aber mit seitlichen Begrenzungsbalken ausgeführt. Bei Bedarf können jeweils Mittelgeländer montiert werden, die es ermöglichen links oder rechts gestützt über die Stege zu laufen. In jedem Fall ist ausreichend Platz vorhanden, mit mechanischen oder elektrischen Rollstühlen von einem zum anderen Ufer zu fahren.

    zurück nach oben
  • Vandalismus und Arbeiten am Wall (03.12.2002)

    Inzwischen sind die Schutzgitter zum Wall zwischen Becken und Kanal fest installiert, auch die versprochenen Abfallkörbe haben ihren Platz gefunden. Damit der Kanal auf ganzer Länge mit Umlaufwasser gespühlt werden kann und "tote" und "riechende" Wasserbereiche vor dem Textilfabrikgebäude verhindert werden, hat der Verein im Kanal eine Rohrleitung verlegt. Auch der Regenwassereinlauf an der Beckenstirnseite ist numehr ordnungsgemäss installiert und das Wasser kann ungehindert in das Becken gelangen. Einer allmähligen Füllung des Beckens durch Regenwasser steht somit nichts mehr im Wege.
    Die Befestigung der obersten Steinlage der Dammböschung soll in wenigen Tagen erfolgen (die Steinlage wird in Spiess verlegt). An Stelle des losen Schotters auf dem Wall wird ein Pflaster verlegt, zwischen dem sich Pflanzen ansiedeln können.
    Das Bild zeigt die Art der Pflasterung.

    Die rot gepunkteten Markierungen deuten an, in welcher Art zukünftige Pflanzflächen angordnet werden könnten. Nach Fertigstellung des Pflasters werden hierzu die entsprechenden Steinpartien herausgenommen und durch Erde sowie die Pflanzen ersetzt. In den nächsten Tagen werden wir mit einem Gärtner über Gestaltungspläne sprechen. Sowie Genaueres bekannt ist, werden wir auf unserer Webseite (hier) berichten. Die Böschung um die Buche herum wird nach einem Pflanzplan der Stadt gestaltet. Diese Arbeit soll noch vor Weihnachten beendet sein.

        
    Vandalismus am Becken erfordert erste Reparaturmassnahmen und erstmaliges Entleeren (19.11.2002) der gesamten Anlage

    zurück nach oben

  • Richtfest (17.08.2002)

         Unser Einladungsplakat und unser "Bauleiter" hat sein eigenes Arbeitsboot erhalten (rechts)

    Mit Musik geht alles besser (Trommler-und Pfeiferkorps Kornelimünster und Musikvereinigung Rott, links), fröhliche Richtfestrunde unter dem von der Feuerwehr gespendeten Richtkranz (Mitte) und Frau Classen öffnet den Park (rechts)
    zurück nach oben

  • Letzte Arbeiten vor dem Richtfest (09.08.2002)


    Das Becken ist gefüllt sowie Wehr und Stege sind fertig (09.08.2002).


    Die Firmen Conrads und Lothmann montieren das Überlaufwehr und die Stege (07.08.2002).

    zurück nach oben
  • Beckenfüllung durch die Freiwillige Feuerwehr (22.06.2002)


    Das Becken und der Mühlenkanal werden gefüllt (22.06.2002), die Freiwillige Feuerwehr bereitet den Einsatz vor, 8:00 morgens (links), das erste Wasser im Mühlenkanal, 8:30 (Mitte), das erste Wasser im Becken, 9:30 (rechts), das Becken und der Mühlenkanal sind gefüllt, 16:00 (unten)
    zurück nach oben

  • Bauarbeiten für Becken, Mühlenkanal und Park (16.01.2001 - 05.07.2002)


    Die Beckenmauerung nimmt deutlich Gestalt an (13.05.2002, links und Mitte), der Rohbau des Mühlenkanals/Rolandkanals ist gerichtet (Firma Salber aus Aachen). Wassertiefe ca. 35 cm (30.03.2002,rechts)

        

    Beginn der Renovierungsarbeiten an der Stützmauer (16.01.2001, links) durch die Firma Ditany, Fortsetzung der Arbeiten an Becken und Mühlenkanal (23.03.2002, rechts) durch die Firma Salber

        

    Das Becken und die Stützmauer Promenade (30.06.1999, links) Die innere Linden-Allee (13.01.2001, rechts)

    zurück nach oben
  • Schildbürger am Werk? (05.07.2002)

    Hurra, das unten gezeigte Bild wird der Vergangenheit angehören. Die Bezirksvertretung beschloss am vergangenen Mittwoch, 03.07.2002, die im März getroffene Entscheidung rückgängig zu machen und einen anderen Aufstellort zu suchen. Kornelimünster ist nicht Schilda!


    zurück nach oben

  • Bauarbeiten im Abteigarten (24.06.2002)

    Die Firma Sebastian Salber aus Aachen erhielt von der Stadt den Auftrag, die verbleibenden Arbeiten am Projekt Abteigarten auszuführen (Beckenabdichtung, Mühlenkanal, Gelände). Als Abschlusstermin gilt der 31.5.2002. Witterungsbedingt hat sich das Ende der Arbeiten jedoch hinausgeschoben. Das Becken wurde erstmalig am 22.06.2002 geflutet und scheint wie vorgesehen auch dicht zu sein. Der Freiwilligen Feuerwehr Kornelimünster ist es zu danken, dass die beschaffung des Wassers kein Problem war (der Einsatzzug war 8 Stunden im Einsatz!!). Leider haben Diebe einen Teil der Teichpflanzen in der Nacht vor dem Wassereinlass gestohlen. Die Wege und das Geländeplanum sind fertig. Die Umgebungsarbeiten dauern an.
    Wir freuen uns, dass dieses Projekt nunmehr zügig voran kommt. Hat doch der Ortsverein der SPD bereits durch seinen Einsatz (Aufräumarbeiten) im Frühjahr 1997 der Öffentlichkeit deutlich gemacht, dass Kornelimünster mehr als historische Bauten zu bieten hat und dass ein anderes örtliches „Juwel" am Verkommen war.
    zurück nach oben

  • Vorbereitungsarbeiten (30.06.1999)


    Hubert Soppert vermisst das Wasser- und Kanalniveau für die Wasserversorgung (30.06.1999)

    zurück nach oben

  • So war es früher

    Ein Blick zurück in die Vergangenheit:(1700 -1997)


    Der Plan des historischen Abteigarten mit
    der Benediktinerabtei im 18. Jahrhundert

    Der Park der ehemaligen Textilfabrik Rohland
    im Jahre 1988
    zurück nach oben